Kongress StadtBildung

|   Neu + wichtig

Bildungscampus – eine Lösung für mehr Chancengleichheit in der Großsiedlung?

Am Donnerstag, den 15. März 2018 tagt hier in der Gropiusstadt ein Congress, bei dem es um bundesweite Lösungsansätze zur Zusammenarbeit von Stadtentwicklung und Bildung in benachteiligten Nachbarschaften geht.

Rund acht Millionen Menschen leben in den Großsiedlungen Deutschlands; jede fünfte Mietwohnung liegt hier. Zugleich sind Großsiedlungen meist durch einen hohen Anteil sozialen Wohnungsbaus geprägt. Gerade hier stellt sich die Frage, wie erfolgreiche Bildungsbiografien für alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von der sozialen Herkunft ermöglicht werden können. Der Ausbau und die Gestaltung der sozialen Infrastruktur kann dabei eine zentrale Rolle spielen. In Großsiedlungen ergibt sich dabei die Chance, die Vernetzung von Bildungseinrichtungen und die städtebauliche Gestaltung mit einer Campusentwicklung zu verbinden und so ein Mehr an Bildungsgerechtigkeit zu erzielen.

Doch was braucht es, damit ein Campus in der Großsiedlung bessere Bildungschancen ermöglicht? Wie gelingt eine engere Zusammenarbeit der Bildungsinstitutionen und die Öffnung zum Sozialraum? Und wie können Bildung und Stadtentwicklung gemeinsam dazu beitragen?

Um über diese Fragen, Erfolgsmöglichkeiten und gute Lösungen zu diskutieren, laden die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Berliner Bezirk Neukölln und die Transferagentur für Großstädte der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung herzlich zur Tagung „Bildungscampus – eine Lösung für mehr Chancengleichheit in der Großsiedlung?“ ein.

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Ergebnisse von fünf Jahren Planung und Umsetzung auf der Baustelle Campus Efeuweg. Dr. Karl-Heinz Imhäuser von der Montag Stiftung und Dr. Bernd Hunger vom Kompetenzzentrum Großsiedlungen werden jeweils aus pädagogischer und Stadtentwicklungsperspektive diskutieren, wie gute Bildung in der Großsiedlung gelingen kann. Zentrale Beispiele der Campusentwicklung aus ganz Deutschland werden in verschiedenen Workshopformaten diskutiert und dazu Expertinnen und Experten wie Prof. Dr. Angela Million von der TU Berlin eingebunden.

Die Veranstaltung richtet sich an Kommunalpolitiker*innen, Verwaltungsmitarbeitende aus dem Bildungsbereich und der Stadtentwicklung sowie an Pädagogen*innen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen aus der Praxis und an die Wissenschaft.

Die Tagung findet am 15.3.2018 von 9:00 - 16:00 Uhr im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt statt. Wenn Sie Interesse haben mitzureden, melden Sie sich gern schon jetzt an unter fachtagung@campus-efeuweg.de.

Sie erhalten in Kürze hier ein ausführliches Programm. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Kongress StadtBildung
Bildungscampus – eine Lösung für mehr Chancengleichheit in der Großsiedlung?

Bundesweite Lösungsansätze zur Zusammenarbeit von Stadtentwicklung und Bildung in benachteiligten Nachbarschaften

15. März 2018 | 8.30 bis 16.30 Uhr | Gemeinschaftshaus Gropiusstadt | Bat-Yam-Platz 1, 12353 Berlin-Neukölln

Info & Kontakt
Sören Bott, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Eduard Heußen, Projektleitung Campus Efeuweg
Julia Nast, Transferagentur für Großstädte