Mit Gropionen und neuen Wegen - der 1. Bauabschitt im BBR-Grünzug ist fertig!

|   Nachrichten

Am 16.Juni trafen sich Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel, Katharina Smaldino, die Beauftragte für Menschen mit Behinderung mit Vertreterinnen des Planungsbüros Rehwaldt Landschaftsarchitekten und dem Quartiersmanagement in der Gropiusstadt. Anlass war die Fertigstellung des 1. Bauabschnitts im BBR-Grünzug zwischen Wutzkyallee und dem Vogelwäldchen.

Aus Mitteln des Förderprogramms „Zukunft Stadtgrün“ wurde ein durchgängiger, barrierefreier Weg durch den Grünzug angelegt und neue Sitzelemente gebaut: Auf den GROPIONEN aus Holz und Beton kann man sitzen, sich unterhalten, entspannen und sich ausruhen und die Kinder können darauf balancieren. Am Bauzaun im zur Lipschitzallee gelegenen Teilstück gibt es eine keline Info-Ausstellung zu den Maßnahmen des Programms "Zukunft Stadtgrün". Mit dem Programm soll der Grünzug barrierefrei umgebaut werden und den Gropiusstädtern mehr Aufenthaltsqualität bieten. Und es ist gelungen – probieren Sie/probiert die GROPIONE unbedingt aus!

Im zweiten Bauabschnitt wird dann der Spielplatz am Sollmannweg neu gestaltet, er ist abgesperrt und kann im Moment nicht genutzt werden. Das Bezirksamt bittet alle Gropiusstädter um Entschuldigung, dass deshalb auch ein Teilstück des Mittelwegs zwischen Spielplatz und Lipschitzbrunnen bis Frühling 2022 abgesperrt bleiben muss. Dies ist notwendig, um die Sicherheit der Passant/inn/en während der Baumaßnahmen nicht zu gefährden!